ELNET NEWS

Vorsitzender Gabriel Hribar als Vorsitzender der EL bestätigt

Auf der Landesversammlung der EL am Freitag, dem 28. Juni, wurde Gabriel Hribar, erster Vizebgm. von Eisenkappel-Vellach, als Vorsitzender der Einheitsliste / Enotna lista bestätigt. Ebenso wurden die Änderungen in der Zusammensetzung des neuen Vorstands bestätigt. Erster stellvertretender Vorsitzender ist nunmehr der Bleiburger EL Stadtrat Markus Trampusch, zweite stellvertretende Vorsitzende ist die Ferlacher GR und SJK Kammerrätin DI Maria Mader-Tschertou, Die weiteren Mitglieder sind Vizebgm. von Feistritz ob Bleiburg Mag. Vladimir Smrtnik sowie aus Zell Jaka Dovjak. Der neue Aufsichtsrat besteht aus Dr. Franz Wutti, GR Mag. Mirko Oraže und GV Mag. Stefan Kramer.

Kritik an neuem Vorschlag für Landesverfassung

Die Enotna lista begrüßt ausdrücklich die vorgesehene Erwähnung der slowenischen Volksgruppe in der neuen Landesverfassung. Schmerzlich für die slowenische Volksgruppe ist die Festschreibung der deutschen Sprache als einzige Landessprache ohne Erwähnung der slowenischen Sprache in den Landesteilen mit slowenischer Bevölkerung.

TERMINE


POLITISCHE VERWALTUNGSAKADEMIE

Ziele, Zweck und Aufgaben der PUAK

Ziel und Zweck des Vereins ist es, die politische Bildungsarbeit im Sinne der Grundsätze der Bundesverfassung, die politische und kulturelle Bildung sowie die Einsichten in politische, wirtschaftliche, rechtliche und gesellschaftliche Zusammenhänge auf innerstaatlicher und internationaler Ebene zu fördern. Insbesondere hat der Verein die Aufgabe, sich mit Volksgruppenfragen zu befassen, sowie die Öffentlichkeit, insbesondere die Funktionäre und andere Mitglieder der EL Einheitsliste / Enotna lista, in Volksgruppenfragen zu informieren und ihnen die Einsicht in die Rolle des einzelnen in der Gesellschaft zu geben.

Die Tätigkeit des Vereins ist nicht auf Gewinn gerichtet. Der Zweck des Vereins ist gemeinnützig im Sinne der Bundesabgabeverordnung. Dieser Zweck soll errichtet werden durch:

  • Bildungsveranstaltungen aller Art, wie Kurse, Seminare, Vorträge, etc.
  • Herausgabe von Druckwerken
  • Errichtung einer Bibliothek, eines Archivs, einer Mediathek
  • Veranstalten von Diskussionen, wissenschaftlichen Tagungen und Kongressen
  • Durchführung und Auftragvergabe für wissenschaftliche Forschungsarbeiten bzw. Gutachten
  • Unterstützung von Initiativen zur Förderung politischer Bildung
  • andere Maßnahmen und Veranstaltungen zur Förderung politischer Bildung

Zur Durchführung ihrer politischen Bildungsarbeit bedient sich die Politische Verwaltungsakademie / Politično upravna akademija der Einheitsliste / Enotna lista. Im Rahmen der PUAK werden die im vorstehenden Abs. 2 aufgezählten Ziele allein oder im Zusammenwirken mit anderen geeigneten Institutionen verwirklicht.